Kann man Produktideen an Unternehmen verkaufen?


Kann man Produktideen an Unternehmen verkaufen? Vielen Menschen kommt hin und wieder ein Gedankenblitz auf, ohne dass sie diesen als tatsächliche Produktidee anerkennen. Dabei ist das häufige Heruntermachen seiner eigenen Gedanken im Sinne von “Wenn ich darauf gekommen bin, sind das andere bestimmt auch schon vor mir” ein richtiger Verlust für alle Beteiligten. Viel eher sollte der Gedanke auftauchen, ob die Idee nicht vielleicht weiterverkauft werden kann, wenn man selbst nicht die Zeit und das Kapital für die Umsetzung besitzt.

Kann man Produktideen an Unternehmen verkaufen? Ja, man kann Produktideen an Unternehmen verkaufen. Hierfür sollte man seine Produktidee gut herausputzen, um Punkte wie die Umsetzbarkeit, die Rentabilität und etwa einen möglichen Zuwachs der eigenen Idee passend zu präsentieren, also auch weiterverkaufen zu können. Dabei sollte die Produktidee auf jeden Fall vorher durch ein Patent geschützt werden.

Worauf es dabei noch ankommt und wie du auf alles optimal vorbereitest bist, zeig ich dir im folgenden Artikel.

Wie verkaufe ich meine Produktidee weiter?

Lange Arbeit und schwere Tagen sollen sich jetzt endlich für dich auszahlen können? Dann verkauf deine Produktidee weiter an ein Unternehmen und sieh zu, wie aus deiner Vorstellung wahres Geld wächst.

Das hört sich deiner Meinung nach zu utopisch an? Das ist es auch.

Daher will ich dir erstmal einiges zu einer Produktidee erzählen, bevor du dich in Gefahr begibst mit einer Absage nach Hause zugehen. Außerdem kann ein Fehlschlag einigen die Motivation zum Weitermachen nehmen, wenn die Vorbereitung für das Produkt einem schon fast alle Nerven geraubt hat.

Eine Produktidee oder Geschäftsidee sollte ein klar definiertes und gut durchdachtes Konzept beinhalten, während es dem Anspruch gerecht werden soll etwas “neues” zu sein.

Dabei spielt das “Neu-Sein” nicht wirklich eine primäre Rolle, sondern eher die Innovation dahinter, im Sinne eines veränderten oder verbesserten Gebrauchs.

Da Unternehmer immer zu Risiken, mit möglichen Chancen abwägen, sollte dein Produkt mit Blick in die Zukunft entwickelt worden sein.

Zeig ehrlich und klar definiert, welche Funktionen es erfüllt, weshalb sich das Produkt auf dem Markt rentieren wird und warum das angesprochene Klientel gerade von dieser Lösung Gebrauch machen sollte.

Photo 57052907 © Pressmaster | Dreamstime.com

Also brauchst du nicht nur die Idee zu einem Produkt, sondern auch ein dazugehöriges Konzept, welches den Verkauf des Produktes für den passenden Wert möglich macht und bereits mitteilt, welches spezielle Fachwissen dafür benötigt wird.

Dabei musst du beachten, dass der Markt voller Erfinder und ihren Ideen steckt, die online einfach zu finden sind und häufig auch für kleine Preise gekauft werden.

Vermittele im Vordergrund, welche geistige Leistung du für deine Produktidee erbringen musstest und erarbeite wenn möglich einen Business-Plan.

Wenn du eine ähnliche Idee, wie jemand anderes auf dem Globus hattest und diese Person erfolgreich war, nutze dieses Beispiel als positiven Vergleich für deine Produktidee.

Um ein Unternehmen zu überzeugen, musst du Vertrauen zum Produkt herstellen, wenn sich das Konzept irgendwo anders rentiert hat, wird es höchst wahrscheinlich auch hier möglich sein.

Dabei solltest du auch deine Andersartigkeit betonen, was hast du anders gemacht? Weshalb hast du gerade das Unternehmen als Käufer ausgesucht? Verbinde so gut es geht alle wichtigen Stränge miteinander da Logik und ein in sich schlüssiges Gesamtkonzept überzeugender sind, als eine vage Vorstellung.

Du musst nicht wirklich zum Marketing-Experten und Werbe-Meister werden, wenn du selbst von deiner Produktidee überzeugt bist, wirst du genau wissen welche Vorzüge es hat und wie es sich selbst verkauft.

Zudem kann ich dir nur empfehlen deine Produktidee auch ausreichend zu schützen. Wer ohne Schutz von großen Umsätzen spricht, läuft Gefahr die Inspiration anderer Modelle zu sein, die dann grundsätzlich auf deiner Idee aufgebaut sind.

Quelle: https://www.unternehmer-radio.de/geschaeftsidee-verkaufen/

Wo kann man seine Geschäftsidee verkaufen?

Deine Geschäftsidee steht und du hast nun ein gesamtes Geschäftskonzept rausgearbeitet, das hinsichtlich seiner Originalität, Umsetzbarkeit, des benötigten Fachwissen, sowie der Rentabilität alle Fragen deckt? Dann ist es höchste Zeit Interessenten ausfindig zu machen!

Grundsätzlich hast du die Option zwischen Firmen, die noch ganz am Anfang stehen und gerade zu nach Ideen schreien, um einen Durchbruch zu erlangen oder einem bereits erfahren Unternehmen, welches schwerer zu überzeugen ist.

Während neuere Firmen eher begrenzte Finanzen haben, um all den Ideen nachzugehen, die sich ihnen bieten, sind erfahrenere Unternehmen in dem Fall zwar stabiler, aber auch anspruchsvoller.

Bedenke also, ob dein Interessent eine Menge Kapital haben sollte, damit deine Produktidee auch oder überhaupt umgesetzt werden kann. Oder ob es dir einfach darum geht, dass die Öffentlichkeit von deiner Idee mitbekommt, indem es ein kleines Unternehmen umsetzt.

Dabei gibt es auch Online-Börsen, die sich dafür anbieten Erfinder und Interessent zusammenzuführen. Patent-net.de bietet zum Beispiel eine kostenlose Registrierung an, bei der du deine Ideen sowohl patentieren, als auch verkaufen kannst.

ID 145667887 © Golubovy | Dreamstime.com

Dabei können Erfinder ihre Daten sicher hochladen, während sich Interessenten diese vorerst lediglich merken, aber auch genauso gut schnellen Kontakt herstellen können.

Bei Kaufnebenan.de kannst du als Kleingewerbe, also als Besitzer eines kleinen Geschäfts, deine besondere Idee vorstellen und mit etwas Glück eine online-Kampagne gewinnen.

Quelle: https://www.unternehmer-radio.de/geschaeftsidee-verkaufen/, https://www.kaufnebenan.de/visa-ideenaktion?gclid=CjwKCAjwmMX4BRAAEiwA-zM4JsStwiwAEz-bFnit_SEWMQjS2wjgYvMCUqrHkXSKi_VoFhzM7K5pZhoCQxkQAvD_BwE, https://www.patent-net.de/index.php?content=tour

Welche Geschäftsideen gibt es? Lass dich inspirieren!

Damit du dir besser vorstellen kannst, wie deine Geschäftsidee mal aussehen könnte, zeige ich dir mal ein paar erstaunliche Ideen!

Mediaire ist eine Softwarelösung für eine schnellere und qualitativ bessere Auswertung von MRTs.

ME-Energy ermöglich die erste Schnellladesäule für Elektroautos, das nicht am Stromnetz hängt und somit eine unabhängige Infrastruktur zulässt.

Novapace gibt eine Echtzeit Rückmeldung zu einem fehlerhaften Gang durch Vibration zurück und unterstützt somit Krankheiten wie Parkinson, indem es einen gesunden Gang trainiert.

Voize widmet sich dem Problem des Fachkräftemangels in Pflegeberufen, indem es eine einfache Dokumentation per Handy möglich macht. Die App ordnet Begriffe in den dazugehörigen Pflegekontext ein und generiert so einen strukturierten Eintrag.

Ebenbuild ist eine Cloudsoftware, die einen digitalen Zwilling von deiner Lunge herstellen kann. Da eine Lungenüberdehnung bisher unsichtbar für Ärzte war und somit die Behandlung erschwert oder sogar gefährlich gemacht hat, kann ein sogenannter digitaler Zwilling die Behandlung präziser gestalten.

Actome GmbH bietet seinen Kunden personalisierte Medikamente, mittels Analyseverfahren körpereigener Proteine und ihrer Wechselwirkungen.

Presize.ai empfiehlt seinen Kunden, durch das Abscannen des Körpers mit der Handykamera, die ideale Kleidergröße zum online Shoppen.

Photo 129840150 © Funtap P – Dreamstime.com

Quelle:https://www.fuer-gruender.de/fileadmin/mediapool/Publikation/2020_Top_50_Start-ups_und_Gruenderwettbewerbe.pdf

Weitere Fragen zu *Kann man Produktideen an Unternehmen verkaufen*

Kostet es etwas seine Idee patentieren zu lassen? Ja, es kommen einige Kosten auf dich zu, wenn du deine Idee patentieren lassen willst, die bis zu 350 Euro hoch sein können. Zudem kommen jährliche Kosten für die Aufrechterhaltung deines Patens hinzu, die sich während der Zeit auch erhöhen.

Kann man ein Geschäftsmodell patentieren lassen? Man kann kein Geschäftsmodell patentieren lassen. Ein Patent bezieht sich lediglich auf eine technische Erfindung, die es bisher nicht gab.

Recent Content